Dödelldummm

Hier sind ein paar schöne Sprüche, ich denke ihr werdet auch einen finden der euch gefällt…..;.)

 

1.)        Es gibt ein Ziel keinen Weg. was wir Weg nennen, ist Zögern

2.)        Es gibt Bücher durch die man alles erfährt und doch von der Sache selbst nichts begreift.

3.)        Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.

4.)        Einem Überzeugten fällt es nicht schwer zu überzeugen.

5.)        Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wirklich Wichtige ist für die Augen unsichtbar.

6.)        Es gibt nur ein Mittel sich gut zu fühlen: Man muss lernen mit dem Gegebenen zufrieden zu sein und nicht immer das verlangen was gerade fehlt.

7.)        Ihr lacht, weil ich anders bin, ich lache, weil ihr alle gleich seid.

8.)        Woher soll ich wissen, was ich denke bevor ich es nicht gesagt habe.

9.)        Man braucht vor niemandem Angst zu haben, wenn man jemanden fürchtet, dann liegt das daran, dass man diesem Jemand Macht über sich selbst eingeräumt hat.

10.)      Wenn ich könnte, wie ich wollte, wäre alles schon anders.

11.)      Die liebe ist ein „ICH“, was ein „DU“ sucht, um ein „WIR“ zu werden.

12.)      Für die Welt bist du irgendwer, aber für irgendwen bist du die Welt.

13.)      Eines tages wirst du mich fragen, wen ich mehr liebe, mein Leben oder dich. Ich werde sagen ,mein Leben, du wirst mich verlassen, ohne zu wissen, dass du mein Leben bist.

14.)      Wir sind Engel mit nur einem Flügel. Um Fliegen zu können müssen wir umarmt werden.

15.)      Zu vermieten: kleines Herz, so gut wie neu, warm und geräumig, nur in gute Hände abzugeben. Interesse?

16.)      Jeden Abend die vielen Tränen, kann dein Bild nicht mehr sehen. Melde dich bei mir ich halte es nicht mehr aus. Ohne dich fehlt etwas in mir!

17.)      Ich bin hier, du bist dort, einer ist am falschen Ort. Du bist dort, ich bin hier, komm doch einfach her zu mir.

18.)      Es gibt Menschen die ich brauche, e gibt Menschen , die ich liebe, und es gibt Menschen , die ich brauche, weil ich sie liebe.

19.)      Auch ein Tritt in den Hintern kann ein Schritt vorwärts bedeuten.

20.)      Niemand ist es wert, dass du wegen ihm weinst, denn der Einzige, der es wert wäre, wird dich nie zum Weinen bringen.

21.)      Liebe ist eine Krankheit, sie kommt und geht und das ohne, dass der Wille dabei die geringste Rolle spielt.

22.)      Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deinen Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Mond

 

Ich sitze am Fenster und schaue in den dunklen Himmel.

Ich weiß nicht was ich sagen soll, ich weiß nur, ich vermisse dich sehr.

Wohin soll es gehen? Wo führt uns das noch hin?

Ich kann dich nicht mehr sehen, ergibt das alles noch einen Sinn?

Die Sonne geht langsam unter, den Weg zum Mond kann ich nicht messen.

Mein Leben geht drunter und drüber, doch ich kann dich nicht vergessen.

Wahrscheinlich denkst du nicht mehr an mich, machst dich lustig über meine Gefühle.

Doch ich kann nicht ändern, was ich fühle.

 

 

Kälte

 

Wir gehen aneinander vorbei, und nichts ist mehr da.

Feine Augen sind so kalt sie sehen mich nicht an, und wenn doch, sehe ich nichts, nichts von dem, was mich früher verzauberte.

Du wendest  dich ab, gehst mir aus dem Weg.

Lässt mich allein zurück.

Du gehst entfernst dich immer weiter.

Und das einzige was ich dabei sehe ist die Kälte wie ich sie nur in deinen Augen sehe.

 

 

Ein Leben

 

Wenn ich in deine Augen blicke wird mir so warm.

Wenn ich deine stimme höre fühle ich mich so unglaublich wohl.

Wenn ich deine Berührungen spüre fühlt sich das so gut an.

Stundenlang könnt ich dir in die Augen blicken.

Stundenlang könnt ich dir zuhören.

Stundenlang könnt ich dich berühren.

Doch, jeder Blick, jedes Wort, Jede Berührung, bedeutet nichts für dich aber ein Leben für mich.

 

 

Angst

 

Als ich dich sah, hatte ich Angst, dich kennen zu lernen

Als ich dich kannte, hatte ich Angst, dich zu küssen.

Als ich dich küsste, hatte ich Angst, mich in ich zu verlieben.

Jetzt wo ich dich liebe habe ich Angst dich zu verlieren.

 

Die Zukunft ist als Raum der Möglichkeiten ein Raum unserer Freiheit    (Karl Jaspers)

 

 

 

 

 

Love me love me
Say that you love me
Fool me fool me
Go on and fool me
Love me love me
Pretend that you love me
Leave me leave me
Just say that you need me
I can´t care about anything but you

 

 

 

 

Egozentrisch

 

Ich und Du

Ich und D

Ich und

Ich un

Ich u

Ich

 

 

 

??????????????????????????????

?????????????????????

???????????????????????????????????????????

??????????????????

???????????????????????????

??????????????????????

?????????????????

????????????

????????

 

 

 

 

Willst du eine Stunde glücklich sein,

dann betrinke dich.

Wenn du eine Woche glücklich sein willst,

dann fahre in den Urlaub.

Willst du ein Jahr glücklich sein,

dann heirate.

Willst du aber dein ganzes

Leben lang glücklich sein,

dann kümmere dich um deine wahren freunde,

denn sie halten ein leben lang.

 

Weißt Du noch,

wie ich Dir die Sterne vom Himmel

holen wollte,

um uns einen Traum zu erfüllen?

Aber

Du meintest,

     sie hingen viel zu hoch ...!

Gestern

streckte ich mich zufällig

dem Himmel entgegen,

und ein Stern fiel

in meine Hand hinein.

Er war noch warm

und zeigte mir,

daß Träume vielleicht nicht sofort

in Erfüllung gehen;

    aber irgendwann ...?!

- Markus Bomhard -

 

Du hast mich vergessen

Einst war ich für Dich ein Schatz,

mit Dir vertraut und Dir ergeben.

Sag mir nun welchen Platz,

habe ich in Deinem Leben?

Liegt Dir nur etwas an mich,

dann versuch es zu vermeiden,

zu vergessen mich und Dich,

denn dann werde ich sehr leiden.

Meine Gefühle sind Dir bekannt,

doch beschließt Du Dich zu gehen,

komme ich nicht angerannt,

um Dich ... anzuflehen.

Ich will Dir mein Herz schenken,

widme Dir mein jedes Gedicht,

und Du solltest daran denken,

wie schnell mein Herz bricht.

 

Selbstlose Liebe

Wie der Nachtfalter um die Kerzen,

fliege ich um Dich herum,

ich liebe Dich von ganzem Herzen,

frag mich bitte nicht warum?

Heutenacht im Liebesfeuer,

werde sicher ich verbrannt,

der Preis ist mir nicht zu teuer,

auch die Folgen mir bekannt.

 

Nur für Dich

Oh die Königin meines Herzen,

und die Schönste aus dem Norden,

um einst mit Dir zu sein,

bin ich geboren worden.

Und um Dich zu bewundern,

und um Dich zu verehren,

um Dich zu vergöttern,

und Dich zu begehren.

Um für Dich alles zu geben,

und für Dich alles zu erwerben,

um für Dich zu leben,

und für Dich zu sterben.

Sehnsucht

Ich schließe meine Augen,

und schon kann ich Dich spüren,

ich denke Du bist bei mir,

und ich konnte Dich berühren.

Dein Geruch in meiner Nase,

wie angenehm ist die Luft,

ich sehne mich, nach Deiner Nähe,

und sehne mich, nach Deinem Duft.

 

Ich sehne mich, nach Deinem Lächeln,

und sehne mich, nach Deinem Kuß,

ich sehne mich nach Deinem Körper,

von dem Kopf bis zum Fuß.

 

Merkst du nicht

Ich warte so sehnsüchtig,

auf Deine Nachricht jeden Tag,

und Du meldest Dich so selten,

merkst Du nicht, daß ich Dich mag?

 

Ich will Dir schreiben, jede Stunde,

doch mich mit Müh dagegen wehre,

an Dich denkend warte ich weiter,

merkst Du nicht, daß ich Dich verehre?

 

Ich will Dich sehen, ich will Dich hören,

doch es gibt manch Hindernisse,

hast Du Ahnung wie ich mich fühle?

merkst Du nicht, daß ich Dich vermisse?

Ich will Dich tasten, Dich berühren,

doch in Deiner Nähe, bin ich so still,

schau doch mir in die Augen,

merkst Du nicht, dass ich Dich will?

 

Ich will Dir längst, etwas gestehen,

was ich immer wieder verschiebe,

mein Herz schlägt nur noch für Dich,

merkst Du nicht, daß ich Dich liebe?

Lass mich allein

Sei Du glücklich und zufrieden,

fühl Dich wohl und ganz geborgen,

lass mich allein mit meinem Schmerz,

mit meinem Leid und meinen Sorgen.

Sei Du glücklich nur das zählt,

geh' Dein Leben wohlgeniessen,

lass mich allein mit meinem Kummer,

mit meinem ewig'n Tränengiessen.

 

Sei Du glücklich, Du hast es verdient,

vergiss alles was Du versprochen,

lass mich allein mit meinem Herzen,

welches Du schon längst gebrochen.

 

Sei Du glücklich aber werde nicht,

davon blind und so besessen,

lass mich allein mit mein'n Gedichten,

welche Du schon längst vergessen.

 

Sei Du glücklich, ach ich gönne es dir,

Du darfst dein Glück doch nicht versäumen,

lass mich allein mit meinen Wünschen,

lass mich allein mit meinen Träumen

 

Dein bester Freund

Solltest Du Dich einsam fühlen,

verlassen und ganz allein,

solltest Du Hilfe brauchen,

würde gern für Dich da sein.

Sollte Dir an Liebe fehlen,

solltest Du Dich langweilen,

brauchst Du einen zum Reden,

würde mich zu Dir eilen.

Solltest Du eine Schulter brauchen,

um Dich einfach auszuweinen,

brauchst Du etwas Aufmunterung,

ruf mich, ich werde erscheinen.

Deine Augen

Deine Augen sind wunderschön,

schöner als der schönste Traum.

Würde sie so gern beschreiben,

passende Worte find ich kaum.

Wenn ich in Deine Augen schaue,

kann mich nicht mehr umdrehen,

kann mich nicht von der Stelle rühren,

kann sonst gar nichts mehr sehen.

Deine Augen sind wunderschön,

bin von ihnen so entzückt,

in sie bin ich total verliebt,

und nach ihnen ganz verrückt.

In das Meer Deiner Augen,

würd' ich so gern versinken.

Würde gerne in sie tauchen,

und in ihnen ertrinken.

 

Wie du solltest geküsset sein         

Wenn ich dich küsse

ist es nicht nur dein Mund

nicht nur dein Nabel

nicht nur dein Schoß

den ich küsse

Ich küsse auch deine Fragen

und deine Wünsche

ich küsse dein Nachdenken

deine Zweifel

und deinen Mut

deine Liebe zu mir

und deine Freiheit von mir

deinen Fuß

der hergekommen ist

und der wieder fortgeht

ich küsse dich

wie du bist

und wie du sein wirst

morgen und später

und wenn meine Zeit vorbei ist

 

Was es ist

Es ist Unsinn

sagt die Vernunft

Es ist was es ist

sagt die Liebe

Es ist Unglück

sagt die Berechnung

Es ist nichts als Schmerz

sagt die Angst

Es ist aussichtslos

sagt die Einsicht

Es ist was es ist

sagt die Liebe

Es ist lächerlich

sagt der Stolz

Es ist leichtsinnig

sagt die Vorsicht

Es ist unmöglich

sagt die Erfahrung

Es ist was es ist

sagt die Liebe

 

Humorlos

Die Jungen

werfen

zum Spass

mit Steinen

nach Fröschen

Die Frösche

sterben

im Ernst

 

 

Kuß

Auf die Hände küßt die Achtung,

Freundschaft auf die offne Stirn,

Auf die Wange Wohlgefallen,

Sel'ge Liebe auf den Mund;

Aufs geschloßne Aug' die Sehnsucht,

In die hohle Hand Verlangen,

Arm und Nacken die Begierde,

Übrall sonst die Raserei.